Chronik - wie alles begann

Die Geschichte der Firma Steeger beginnt in Wuppertal-Barmen im Jahre 1872 mit der Gründung der Firma Wilhelm Körting, die sich mit dem Bau von Flecht- und Zuberhörmaschinen sowie mit dem Bau von einfädigen Klöppelspitzenmaschinen befasste.
Im Jahre 1931 wurde dann aus der Firma Wilhelm Körting durch den Zusammenschluss mit Herrn Wilhelm Steeger die Firma Körting GmbH.



Foto: Karl Körting

Foto: Wilhelm Steeger

Nach dem Ausscheiden von Herrn Karl Körting im Jahre 1935 wurde die Firma unter dem heute noch gültigen Namen Körting Nachfolger Wilhelm Steeger durch das Ehepaar Wilhelm und Emmy Steeger (geb.Leyer) als Familienunternehmen fortgeführt.
Nach dem Tode von Herrn Wilhelm Steeger im Jahre 1976 übernahm seine Tochter Ingeborg Lange (geb.Steeger) mit Ihrem Ehemann Hans-Adolf Lange die Führung der Firma Körting Nachfolger Wilhelm Steeger GmbH & Co KG. Bis zum Ende des Jahres 2001 führten Herr und Frau Lange die Geschicke der Firma als geschäftsführende Gesellschafter.



Foto: Ingeborg & Hans-Adolf Lange

Mittlerweile wird die Firma durch die Herren Axel Ludwig, Bernd Rehrmann und Klaus-Michael Menser als geschäftsführende Gesellschafter geführt.

Die Firma Körting Nachfolger Wilhelm Steeger GmbH & Co KG hat heute 25 Beschäftigte, die einen Jahresumsatz von ca. 3,5 Mio. Euro mit der Herstellung von Flecht- und Zubehörmaschinen erwirtschaften. Die über 130-jährige Erfahrung im Bau und der Entwicklung von Flechtmaschinen für alle flechttechnischen Belange garantiert auch in Zukunft ein hohes Maß an Kundenorientierung und Flexibilität.